Rheinische Post: Kommentar / VW muss nachrüsten = VON REINHARD KOWALEWSKY

Abgelegt unter: Allgemein |





Der neue Verdacht gegen Volkswagen ist
katastrophal. Nachdem der ADAC und viele Experten große Skepsis
gezeigt haben, ob neue Software reicht, damit VW-Autos so sauber
werden, wie es beim Verkauf versprochen worden war, scheint erneut
getrickst worden zu sein. VW räumt „Auffälligkeiten“ bei einer neuen
Software ein, das Kraftfahrtbundesamt scheint von einer neuen
illegalen Abschalteinrichtung auszugehen. Betroffen wären rund 10.000
Exemplare des Modells Polo. Der Vorfall zeigt, dass Deutschlands
größter Autokonzern endlich gedrängt werden muss,
Hardware-Nachrüstungen auf seine Kosten anzubieten. Das mag bei
manchen Modellen technisch nicht möglich sein. Doch auch teilweise
Nachrüstung wäre sinnvoll. Fahrverbote in den großen Städten müssen
unbedingt vermieden werden, also müssen auch für die Autokonzerne
unangenehme Maßnahmen eingeleitet werden. Keineswegs gestoppt werden
sollte der Umtausch alter Wagen in neue Modelle zu relativ günstigen
Konditionen, weil auch der natürlich den Autofahrern und der Umwelt
nützt.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de