Rheinische Post: Laschet duldet keinen türkischen Wahlkampf in NRW

Abgelegt unter: Allgemein |





Die NRW-Landesregierung hat keine Bedenken
gegen den geplanten Besuch des türkischen Außenministers Mevlüt
Cavusoglu, der am 29. Mai in Solingen eine Rede zum Gedenktag des
Brandanschlags auf das Haus der türkischstämmigen Familie Genç vor 25
Jahren in Solingen halten will. NRW-Minsterpräsident Armin Laschet
(CDU) warnt allerdings vor einem Missbrauch des Auftritts für
Wahlkampfzwecke. Laschet sagte der in Düsseldorf erscheinenden
„Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe): „Unsere Haltung ist vollkommen
klar: Wahlkampfauftritte türkischer Regierungsmitglieder darf es in
Nordrhein-Westfalen nicht geben. Das Gedenken an die Toten von
Solingen darf nicht für Wahlkampfzwecke missbraucht werden. Türken
und Deutsche trauern gemeinsam um die Opfer, gerade am 25.
Jahrestag.“

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de