Rheinische Post: Neue Terror-Allianz = Von Matthias Beermann

Abgelegt unter: Allgemein |





Nur Tage nach dem blutigen Attentat von Boston
vereiteln die Sicherheitskräfte im benachbarten Kanada einen weiteren
Anschlag – gerade weil diesmal offenbar das Terrornetzwerk Al Qaida
dahintersteckte, wurden die Behörden rechtzeitig aufmerksam. Grund
zum Aufatmen ist das jedoch nicht. Denn wenn sich die Informationen
aus Kanada bewahrheiten, dann hat Al Qaida einen neuen, gefährlichen
Verbündeten – den Iran. Es ist eine Terror-Allianz wider die Natur:
Der schiitische Iran verbündet sich mit sunnitischen Extremisten, die
etwa im Irak oder in Pakistan immer wieder Massaker unter Schiiten
anrichten. Aber darüber sieht das iranische Mullah-Regime offenbar
hinweg, weil Al Qaida nützlich ist im Krieg gegen den Westen. Bisher
stützte sich Teheran für Aktionen im Ausland vorwiegend auf die
schiitische Hisbollah. Deutschland hat bisher verhindert, dass die
Organisation auf der EU-Terrorliste landet, obwohl ein
Hisbollah-Kommando im Juli 2012 im EU-Land Bulgarien sechs Menschen
getötet hat. Die neue Terror-Allianz zeigt, dass dies das völlig
falsche Signal war.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de