Rheinische Post: Pflegebeauftragter Westerfellhaus fordert Bundespflegekammern

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung,
Andreas Westerfellhaus, hat die Vertreter der Pflegeberufe
aufgefordert, sich besser zu organisieren. „Ähnlich wie die
Ärzteschaft sollten sich die Pflegeberufe in Kammern organisieren, in
Landes- und in einer Bundeskammer“, sagte Westerfellhaus der
Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). Nur dann könne sich die
Profession Pflege gut organisieren, eine klare, deutliche Sprache
sprechen und ihre Interessen effektiv vertreten. Es sei erfreulich,
dass es Pflegekammern bereits in drei Bundesländern gebe und andere
sich auf den Weg gemacht hätten, betonte Westerfellhaus. „Ich hoffe,
dass sich bald die Erkenntnis durchsetzt, wie wichtig es ist, dass
auch eine Bundespflegekammer gegründet wird.“ Der Pflegebeauftragte
verwies darauf, dass es der Pflege immer noch schwer falle, „sich
eine wahrnehmbare Stimme in der Öffentlichkeit zu verschaffen“.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de