Rheinische Post: Umweltministerin will Hilfen für Schäfer erhöhen

Abgelegt unter: Allgemein |





NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU)
will, dass Schäfer mehr finanzielle Mittel zur Verfügung bekommen, um
Präventionsmaßnahmen gegen Wolfsattacken ergreifen zu können. „Im
Moment gibt es eine 80-prozentige Förderung für Präventionsmaßnahmen.
Ich werde mich dafür einsetzen, diese auf 100 Prozent zu steigern, um
den Betroffenen wirksame Hilfe zukommen zu lassen“, sagte
Heinen-Esser der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Dienstag). Sie
könne den Unmut der betroffenen Nutztierhalter verstehen. „Ich habe
sehr großes Verständnis für die Sorgen und Ängste der Schäfer. Ich
kann die Unruhe nachvollziehen“, sagte Heinen-Esser.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de