Mitteldeutsche Zeitung: Abitur Sachsen-Anhalt kehrt zu Grund- und Leistungskursen zurück

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Unterricht für Oberstufenschüler wird in
Sachsen-Anhalt vom kommenden Jahr an wieder in getrennten Kursen auf
zwei verschiedenen Leistungsniveaus angeboten. Das berichtet die in
Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstag-Ausgabe).
Künftige Abiturienten können aus sechs Kernfächern zwei Leistungs-
und vier Grundkurse zusammenstellen. Leistungskurse werden
wöchentlich fünf Stunden unterrichtet, Grundkurse drei. Damit kehrt
Sachsen-Anhalt nach 17 Jahren zum klassischen Oberstufenmodell
zurück.

An diesem Dienstag informiert Bildungsminister Marco Tullner (CDU)
das Kabinett über seine Pläne. „Wir haben uns ganz bewusst für ein
Modell entschieden, das bereits einige andere Bundesländer gewählt
haben und das darüber hinaus in der Öffentlichkeit eine hohe
Akzeptanz genießen wird“, sagte der Minister der MZ. Schüler- und
Elternverbände kritisieren das bisherige System seit langem als
Überforderung.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de