Rheinische Post: Union will nach dem Anschlag in Boston Sicherheitskonzepteüberprüfen

Abgelegt unter: Allgemein |





Nach dem Anschlag in Boston sollten die
Sicherheitsbehörden nach Überzeugung der Union den Schutz der
Marathon-Läufe auch in Deutschland kontrollieren. „Es ist sicherlich
sinnvoll, die Sicherheitskonzepte von großen öffentlichen
Sportveranstaltungen zu überprüfen“, sagte Unionsfraktionsvize Günter
Krings der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“
(Mittwochausgabe). Weil nicht alle möglichen Anschläge durch
Kontrollen vor Ort verhindert werden könnten, sei es das
Entscheidende, den Sicherheitsbehörden die angemessenen Instrumente
zu geben, damit sie den Tätern im Vorfeld auf die Spur kommen
könnten. „Wenn die Täter mit der Bombe loslaufen, ist es meist zu
spät“, sagte Krings. „Wir lassen uns von solchen Attentätern nicht
unseren Lebensstil wegbomben“, so der CDU-Innenexperte.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de