Sachsen-Anhalt/Kinder / Zahl der Inobhutnahmen 2020 gestiegen

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Halle – Die Zahl der Inobhutnahmen ist in Sachsen-Anhalt im vergangenen Jahr gestiegen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Mittwochausgabe). 1.401 Kinder und Jugendliche mussten laut Statistischem Landesamt aus ihren Familien geholt werden. Die größte Gruppe bei den Inobhutnahmen waren in Sachsen-Anhalt die 16- bis 18-Jährigen (273 Fälle), gefolgt von den 14 bis 16-Jährigen (266 Fälle) sowie den Null- bis Dreijährigen (248 Fälle). 619 Mal war eine Überforderung der Eltern der Grund, das Kind aus der Familie zu nehmen, 324 Mal gab es Anzeichen für Vernachlässigung. In der Statistik sind zudem 151 Fälle von körperlichen Misshandlungen aufgeführt. Hinzu kommen 132 Fälle psychischer sowie 36 Fälle sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de