SAVE 7119: Schafft einen Ort deutsch-amerikanischer Freundschaft / Gebäude der Bamberger Lagarde-Kaserne soll als Diner mit US-Army und Militär-Museum samt Sammlung Helmut Weis umgestaltet werden

Abgelegt unter: Kommune |





Der Traum soll nun in Erfüllung gehen: Ein Ort gelebter deutsch-amerikanischer Freundschaft. Im Bamberger Osten, dort wo nach Kriegsende 1945 alles begann und im Jahr 2014 mit dem Abzug der US-Amerikaner aus den „Warner Barracks“ formell endete. Die Sammlung von Helmut Weis, der unermüdlich Zeugnisse und Schätze der US-Army und weiteren Militärgeschichte in Bamberg zusammenzog, soll endlich dauerhaft der Öffentlichkeit zugänglich werden. Das Konzept für das Haus 7119 in der Lagarde-Kaserne wurde ins Leben gerufen und konnte schon viele Unterstützer gewinnen. US-amerikanische Kreise und Diplomaten in Deutschland (u. a. das Deutsch-Amerikanische-Institut) sehen mit großem Wohlwollen auf das Zeichen der tiefen Freundschaft, die Bamberg mit den Vereinigten Staaten von Amerika seit Jahrzehnten verbindet. Das Projekt bietet darüber hinaus die Gelegenheit, die über 200jährige Militärtradition von Bamberg zu beleuchten.

Die konkrete Idee: In dem historischen ehemaligen Stallungsgebäude 7119, das noch komplett original erhalten ist, soll ein „American Diner“ einziehen. Dieses Restaurant würde gastronomisch das künftige Kulturquartier, den Stadtteil und die gesamte Stadt ergänzen. Mit den Stücken der Sammlung Helmut Weis dekoriert wird daraus eine originelle, attraktive, mit neuem Leben gefüllte Begegnungsstätte: Ein lebendiges Museum, das die Militärgeschichte Bambergs bis in die Neuzeit spiegelt. Es wäre übrigens das erste Museum im kulturell eher dünn bestückten Bamberg-Ost.

Vereine, wie der Internationale Frauenclub IWC Bamberg, haben bereits Interesse daran angemeldet, hier künftig ihre Clubtreffen abzuhalten. Sicher würden auch ehemalige Soldat:innen als Gäste und Urlauber zurück nach Bamberg gelockt, um vor Ort in Nostalgie zu schwelgen.

Dieses Projekt entspräche auch passgenau dem im Rahmenplan der Stadt Bamberg ohnehin vorgesehenen Ziel einer gewerblichen und kulturellen Nutzung. Damit rechnen wir damit, dass wir mit dem Konzept auch auf städtischer Seite weit geöffnete Türen und Unterstützung vorfinden. Der Klinkerbau würde so auf die sinnvollst denkbare Weise genutzt und erhalten – als authentischer Raum der Erinnerung, als gastronomische und kulturelle Bereicherung, aber vor allem auch als Stätte der Aufrechterhaltung und Vertiefung der deutsch-amerikanischen Bande in Bamberg.

Folgende Vereine und Organisationen unterstützen die Initiative SAVE 7119 bereits:

Deutsch-Amerikanisches-Institut e.V.

Zitat Prof. Dr. Andreas Falke, Direktor DAI: „Das Deutsch-Amerikanische Institut (DAI) Nürnberg versteht sich als eine Institution, die ganz Franken dient. Deshalb unterstützen wir die Einrichtung einer Stätte der Deutsch-Amerikanischen Begegnung in Bamberg. Eine derartige Stätte würde uns in der Zukunft die Möglichkeit geben, Programme zur amerikanischen Kultur in Bamberg zu unterstützen oder durchzuführen.“

Schutzgemeinschaft Alt-Bamberg e.V.

Zitat Martin Lorber, 1. Vorsitzender: „Eine lebendige Stätte der Deutsch-Amerikanischen-Freundschaft – was könnte diese letzte authentisch erhaltene Stallung, in der womöglich Claus Schenk Graf von Stauffenberg einst selbst schritt, für eine schönere Nutzung erhalten.“

Bürgerverein Bamberg-Ost VII. Distrikt e.V.

Zitat Heinz Kuntke: 1. Vorsitzender: „Die Erinnerung an die langjährige Nutzung der Kaserne durch die Amerikaner mit Hilfe der Ausstellung aufrechtzuerhalten, soll dazu führen, dass auch jetzt noch die Deutsch-Amerikanische Freundschaft gelebt wird. Das Gebäude 7119 auf dem Lagarde Gelände wäre für eine solche Ausstellung geeignet.“

Kulturquartier Lagarde e.V.

Zitat Rainer Pfaff, Vorsitzender: „Der Kulturquartier Lagarde e.V. hat von Anfang an nicht nur den kulturellen, sondern auch den städtebaulichen und historischen Aspekt im Blick gehabt. Deshalb lautet das Motto des Vereins auch: Kulturquartier Lagarde – eine Mitte für den Bamberger Osten – ein Quartier für die ganze Stadt. Unser Wunsch war es dabei stets möglichst viel Bestandsgebäude zu erhalten und so die Erinnerung an die vielfältige Geschichte des Ortes zu bewahren. Das Projekt SAVE 7119 ist ein wichtiger Baustein für die Zukunft des Areals auf dem Fundament der Geschichte“

Bürgerinitiative Armygelände in Bürgerhände

Zitat Christine Lawrence, Sprecherin: „69 Jahre mit amerikanischen Soldaten haben Bamberg geprägt. Die Stadt hat „unseren Besatzern“ viel zu verdanken. Etliche Einwohner haben tolle Erinnerungen und sind mit Klein-Amerika aufgewachsen. Dieses Museum mit Diner soll auch nachfolgenden Generationen aufzeigen: So war unser Leben mit den Amerikanern.“

IWC Internationaler Frauenclub Bamberg e.V.

Zitat Ulrike Berner, Präsidentin: „Die Ziele und Anliegen des Internationalen Frauenclubs Bamberg ( ehem. German-American Womens Club ) sind schon seit der Gründung im Jahre 1947 die Pflege und Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Amerika. Ein Ort der Erinnerungen würde auch unserem Jugend- und Studentenaustausch eine würdige Begegnungsstätte bieten.“

Deutsch-Amerikanischer Herrenclub e.V.

Zitat Bernd Opitz, Präsident: „Bamberg hat eine lange Garnisonsgeschichte. Diese wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges durch die Stationierung amerikanischer Streitkräfte in Bamberg fortgesetzt. Sie endete 2014 mit dem Abzug der Amerikaner. Die amerikanischen Soldaten und ihre Familien gehörten zum Stadtbild Bambergs und viele langjährige Freundschaften zwischen Bamberger Bürger und den Amerikanern entstanden. Auch unser Club ist daraus entstanden. Die Sammlung Helmut Weis hält diese Zeit lebendig und das Konzept für den „Stable Inn“ bietet eine großartige Möglichkeit, diese wichtige Zeit Bambergs attraktiv zu präsentieren. Wir vom Deutsch-Amerikanischen Herrenclub e.V. unterstützen deshalb diese Idee.“

Deutsch-Amerikanischer Frauenclub Nürnberg-Fürth e.V.

Zitat Sigrid Behnke-Dewath, Präsidentin: „Wir würden es sehr begrüßen, eine Erinnerungsstätte an die jahrelange Stationierung von Soldaten zu haben, da diese als Freunde und nicht als Besatzer gegangen sind.“

Golfclub Hauptsmoorwald Bamberg e.V.

Zitat Daniela Reinfelder, Präsidentin: „Die Amerikaner haben über lange Zeit unser städtisches Leben mit geprägt und kulinarisch ergänzt. Im ehemaligen Rod and Gun Club gab es fantastische Steaks, traumhafte Sparerips und super leckeres „Ami Eis“. Darauf würde ich mich im neuen Diners Club sehr freuen. Es ist eine großartige die langjährige Freundschaft in historischen Räumen mit leckerem Essen weiter zu pflegen.“

Bitte unterstützen Sie die Bewahrung der Sammlung Helmut Weis mit einer Spende auf folgendes Konto:

Schutzgemeinschaft Alt-Bamberg e.V.

Stichwort: „Save 7119“

IBAN DE33 7705 0000 0220 3735 83

Sparkasse Bamberg

Hintergrundinformationen: Ehemaliger US-Army Standort Warner Barracks

Rückblick zur US Geschichte in den Seiten 10 – 14 der Zeitschrift „Denkmalweiter“ (Nr. 15, 3-2020) https://www.altbamberg.de/vereinsmagazin/

Zusammenfassung in Fakten:

Befreiung Bambergs durch die Army im Jahr 1945,

1946 – 1952 US Constabulary,

Gründung 1950 „Warner Barracks“ (diverse Battalione).

Benannt nach Henry Warner, gefallen 1944 in den Ardennen, der posthum mit der Benennung des Standorts geehrt wurde.

Letzte volle Mannstärke vor Ankündigung der Auflösung 7.200 – 8.000 US-Soldat*innen inklusive Familienangehörige, maximal 320 zivile Mitarbeiter*innen.

Dimensionen des früheren US Army Standorts:

– Flugplatz 89 ha
– Golfplatz 35 ha
– Kasernenbereich 164 ha
– Schießplatz 21 ha
– Muna 140 ha

In Summe 448 ha entsprechen 8,2 % des Bamberger Stadtgebietes

Zum Vergleich:

> Landesgartenschau ERBA Gelände ca. 18 ha

> Altstadt Bamberg 425 ha

Pressekontakt:

Ansprechpartner Presse:

Martin Lorber, Vorsitzender
Schutzgemeinschaft Alt-Bamberg e.V.
Schillerplatz 9
96047 Bamberg
lorber@altbamberg.de

Ulrike Propach (pro bono)
Obere Königstr. 40
96052 Bamberg
Mobil 0178 41 55 391
ulrike@propach.biz

Gemeinsame E-Mail: save7119@altbamberg.de

Original-Content von: Schutzgemeinschaft Alt Bamberg e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de