Save the Children unterstützt Kinder in Brandkatastrophe in Australien – Psychologische Betreuung von Anfang an wichtig

Abgelegt unter: Soziales |





Die Brandkatstrophe in Australien ist für die Kinder, die ihr
Zuhause verloren haben, eine große emotionale Belastung. Um langfristige Folgen
für die mentale Gesundheit zu vermeiden, setzt Save the Children von Anfang an
auf die psychologische Betreuung der Kinder. “Die Mädchen und Jungen sind
zutiefst verunsichert. Ihr ganzes Leben ist auf den Kopf gestellt worden”,
betont Paul Ronalds, CEO von Save the Children Australien. “Viele wissen nicht,
ob ihr Haus noch steht oder was mit ihren Freunden, Verwandten und Haustieren
passiert ist. Diese Unsicherheit und Angst kann lähmend sein und unter Umständen
viele Jahre anhalten. Die psychologische Unterstützung der Kinder ist deshalb
sehr wichtig für deren Genesung.”

Tausende von Kindern sind seit September von den Bränden in Australien
betroffen, die bereits über 10 Millionen Hektar Land zerstört haben. Save the
Children hat in drei Evakuierungszentren (Bairnsdale, Albury und Morwell)
Schutz- und Spielräume eingerichtet, in denen Kinder mit Gleichaltrigen spielen
und mit geschultem Personal über ihre Erlebnisse sprechen können. “Es ist
herzergreifend, wenn Kinder nach so bedrückenden Erfahrungen plötzlich wieder
lächeln, spielen und sich mit der Welt beschäftigen. Die Schutz- und Spielräume
können etwas bewegen. Sie werden von unseren unglaublichen Mitarbeitern
geleitet, von denen viele ebenfalls von den Bränden betroffen sind”, sagt Paul
Ronalds.

Save the Children würdigt die Arbeit der unzähligen Helfer und betrachtet die
psychologische Betreuung als Ergänzung der lebenswichtigen Feuerwehr- und
Rettungseinsätze. “Kurzfristig stellen wir den Kindern Schutz- und Spielräume
und psychologische Ersthilfe zur Verfügung. Längerfristig konzentrieren wir uns
auf die Unterstützung der emotionalen Erholung der Kinder. Diese Brände haben
weite Teile Australiens verwüstet. Wir müssen alles tun, um sicherzustellen,
dass die Betroffenen sich körperlich und emotional vollständig erholen können.
Alle Kinder haben ein Recht auf Gesundheit und Wohlbefinden.”

Zusätzlich zu den neuen Schutz- und Spielräumen hat Save the Children bereits in
diesem Sommer entsprechende Räume in Buschfeuer-Evakuierungszentren in Wagga
Wagga und Taree in New South Wales und den Adelaide Hills in Südaustralien
eingerichtet.

Im Jahr 2019 richtete die Organisation nach dem Zyklon Trevor im Northern
Territory, nach den Überschwemmungen in Townsville im Norden von Queensland und
während der Buschfeuer im Huon Valley in Tasmanien Schutz- und Spielräume ein.

Vor Ort in Australien stehen Ihnen Sprecher zur Verfügung. Bei Interviewwünschen
wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle.

Pressekontakt:

Save the Children Deutschland e.V.
Pressestelle – Susanne Sawadogo
Tel.: +49 (30) 27 59 59 79 – 120
Mail: susanne.sawadogo@savethechildren.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/106106/4487020
OTS: Save the Children Deutschland e.V.

Original-Content von: Save the Children Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de