Schwäbische Zeitung: Hausmacht entscheidet bei Jeggle-Nachfolge – Kommentar

Abgelegt unter: Allgemein |





Die CDU hatte in Ertingen eine gute Auswahl:
Alle drei Kandidaten wären – so verschieden sie auch sind – geeignet
gewesen, die Region als Nachfolger der Unions-Europaabgeordneten
Elisabeth Jeggle in Brüssel zu vertreten.

Dass sich am Ende Norbert Lins durchsetzte, lag vor allem an der
kombinierten Hausmacht der oberschwäbischen Kreisverbände und der
Jungen Union, die der gebürtige Horgenzeller hinter sich sammeln
konnte.

Sein Mitbewerber Tappeser verwies in seiner Rede am Ende
vergeblich auf seine persönlichen und politischen Wurzeln in Bad
Saulgau und Ravensburg – für viele Delegierte blieb er der Kandidat
aus dem Stuttgarter Speckgürtel.

Pressekontakt:
Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de