Straubinger Tagblatt: Angriffe auf Politiker müssen aufhören

Abgelegt unter: Allgemein |





Wer einen Politiker, egal ob Stadtrat oder
Minister, beleidigt, verleumdet, bedroht oder gar angreift, der muss
hart bestraft werden. Die Anstrengungen gegen Hass und Hetze im
Internet reichen noch immer nicht aus. Es stimmt zwar, nicht jedem
Kommunalpolitiker kann ein Polizist zur Seite gestellt werden. Im
Zweifelsfall jedoch muss es frühzeitig Polizeischutz geben. Zugleich
muss sich der Dialog zwischen Politik und Verwaltung auf der einen
sowie den Bürgern auf der anderen Seite verändern. Viele Konflikte
entstehen, weil die Menschen das Gefühl haben, dass häufig über ihren
Kopf hinweg entschieden wird. Da fällt die Saat des Hasses mitunter
auf fruchtbaren Boden.

Pressekontakt:
Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de