Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Seehofers Rücktritt als CSU-Chef

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Sprunghaft, streitsüchtig, unberechenbar:
Seehofer hat zu oft alle Register gezogen, wenn es galt,
unproduktive Unruhe zu stiften und die schicksalhafte Gemeinschaft
mit der CDU an den Rand des Abgrunds zu drängen. Die Quittung bekam
er jetzt von fast allen CSU-Bezirksvorsitzenden. Das empörte
Geschrei aus der SPD und von den Grünen, das Seehofer zum sofortigen
Rücktritt auffordert, ist nicht mehr als eine schrille
Begleiterscheinung. So gewöhnlich wie dumm. Doch auch in der Union
weint man ihm über Bayerns Grenze keine Träne nach. Seine
unbestreitbaren Verdienste und Erfolge als CSU-Chef und
Ministerpräsident sind vergessen und lange her.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de