Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur Suche nach einem EU-Kommissionspräsidenten

Abgelegt unter: Allgemein |





Recht hat Emmanuel Macron, wenn er nach der
gescheiterten Personalsuche beim Gipfel bekennt: „Wir haben heute
versagt und einen sehr schlechten Eindruck gemacht.“ Das Bekenntnis
des französischen Präsidenten ist aber scheinheilig. Mit seiner
Blockadehaltung aus sehr egoistischen Motiven gegen Manfred Weber
von der christdemokratischen Parteienfamilie EVP hat er dem Rat
überhaupt erst die missliche Lage eingebrockt. Doch auch die EVP hat
Verantwortung für die Hängepartie. Sie hat auf den falschen
Kandidaten für den wichtigsten in Europa zu vergebenen Posten
gesetzt. Da Weber keine Regierungserfahrung und auch als
Fraktionschef im EU-Parlament wenig Profil gezeigt hat, war es für
seine Gegner einfach, ihn zu diskreditieren. Für die EVP endet die
Weber-Spitzenkandidatur im Debakel.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de