Stuttgarter Zeitung: Kommentar zur juristischen Verfolgung von KZ-Aufsehern:

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Verbrechen waren so furchtbar, dass der
Versuch einer Ahndung unternommen werden muss, solange Täter noch
leben. Aber wohl kann einem dabei nicht sein. Es dient der
Gerechtigkeit nur sehr begrenzt, Greise, die kurz vor ihrem Tod
stehen, vor Gericht zu stellen. Die Strafen werden symbolische sein.
Strafprozesse dienen nicht der historischen Aufarbeitung. Jeder
dieser Prozesse wird vor allem eine Anklage gegen die bundesdeutsche
Justiz sein, die es zu lange unterlassen hat, die schlimmsten
Verbrechen zu sühnen.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 7205-1225
newsroom.stuttgarterzeitung@stz.zgs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de