TCM-Materialindustrie unterstützt Guizhou in Südwestchina bei der Armutsbekämpfung (FOTO)

Abgelegt unter: Soziales |






 

Die Materialindustrie der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) hat die Armutsbekämpfung in der südwestchinesischen Provinz Guizhou als eine herausragende und vorteilhafte Industrie der Provinz unterstützt.

Seit November dieses Jahres wurde das Einkommen von 247.000 Menschendurch die TCM-Materialindustrie in Guizhou erhöht, wobei das Pro-Kopf-Einkommen 5.000 RMB erreichte und 351.200 stabile Arbeitsplätze für mehr als 200 Tage angeboten wurden.

Das gesunde ökologische System in der Provinz schafft günstige Bedingungen für das Wachstum von medizinischen Materialien und macht die Provinz zu einer renommierten Hauptproduktionsbasis von hochwertigen medizinischen Materialien und Dual-Use-Materialien für Lebensmittel und Medizin.

Laut der nationalen Erhebung über Ressourcen der traditionellen chinesischen Medizin verfügt Guizhou über 5.304 Arten von Heilpflanzenressourcen.

In den letzten Jahren hat die Provinz die TCM-Materialindustriestark entwickelt, indem sie das vernetzte Modell von „Unternehmen plus Basen plus Genossenschaften plus Landwirte“ gefördert hat, um den Landwirten, besonders den armen Landwirten zu helfen und von der industriellen Entwicklung zu profitieren.

Als einer der ersten Landkreise, der als „Großer Landkreis für den Anbau von TCM-Materialien in der Provinz Guizhou“ ausgewählt wurde, hat der Landkreis Anlong die TCM-Materialien als Schlüsselindustrie zur Armutsbekämpfung genutzt, indem er die Struktur der landwirtschaftlichen Industrien anpasste und seine Berge und Dammgebiete nutzte, um Geißblatt, Dendrobium officinaleund andere TCM-Materialien zu entwickeln.

Das im September 2012 im Landkreis Anlong gegründete Privatunternehmen Anlong County Xicheng Xiushu Agriculture and Forestry Co., Ltd. hat das Modell „Unternehmen plus Basen plus Genossenschaften plus Landwirte“genutzt, und 800 ländliche Haushalte, darunter 652 registrierte verarmte Haushalte, haben sich an der Entwicklung der Dendrobium officinale-Industrieteilgenommen.

Bis Ende 2019 hat das Unternehmen eine nachgeahmte wilde Dendrobium officinale-Pflanzbasis von 6.200 Mu (ca. 4,13 Millionen Quadratmeter) in zwei Dörfern des Landkreises aufgebaut, und die Basis ist die größte ursprüngliche ökologische Dendrobium officinale-Pflanzbasis in China geworden.

Das Unternehmen hat mehr als 260 Mitarbeiter eingestellt, die in dieser Pflanzungsbasis arbeiten.

Wenn die Mitarbeiter in der Erntesaison die volle Arbeitsleistung erbringen, kann das Pflücken von Blumen und Zweigen ihnen ein Einkommen von über 10.000 RMB pro Jahr bringen, und zuzüglich der Löhne kann ihr Jahreseinkommen 50.000 RMB übersteigen, sagte der Verwaltungsleiter des Unternehmens, Ma Yongyan.

Pressekontakt:

Gao Jingyan
Tel. +86-1355-2905-167

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/135504/4802655
OTS: Xinhua Silk Road Information Service

Original-Content von: Xinhua Silk Road Information Service, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de