Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2019 wird am 11. September in Berlin verliehen / Plan International lädt zu Preisverleihung und 30. Geburtstag der deutschen Organisation

Abgelegt unter: Menschenrechte,Soziales |





Am 11. September werden die Siegerinnen und Sieger
des Ulrich Wickert Preises für Kinderrechte 2019 auf einer
Abendveranstaltung von Plan International in Berlin geehrt. Acht
deutsche Journalistinnen und Journalisten können auf eine
Auszeichnung (Preis Deutschland/Österreich bzw. Peter Scholl-Latour
Preis) hoffen. Als internationaler Preisträger steht José Alberto
Mojica Patiño, Redakteur der kolumbianischen Tageszeitung El Tiempo,
bereits fest. Einen Sonderpreis für ihre Medienarbeit erhalten die
Hamburger “Youth Advocates”, Jugendliche mit Flucht- und
Migrationserfahrung.

Im zweiten Teil der Abendveranstaltung feiert die
Kinderhilfsorganisation das 30. Jubiläum seiner deutschen
Organisation. Grundlage für alle Aktivitäten des Vereins ist die
UN-Kinderrechtskonvention, die in diesem Jahr ebenfalls 30 Jahre alt
wird.

Wir laden Sie herzlich ein zur:

Verleihung – Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2019
Mittwoch, 11. September 2019, 18:30 Uhr
Tipi am Kanzleramt, Große Querallee, 10557 Berlin-Tiergarten

18:30 Uhr Fototermin
19:00 Uhr Verleihung der vier Auszeichnungen des Journalistenpreises.

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung, und Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz sind Ehrengäste. Moderiert wird
der Abend von ZDF-Moderatorin Annika Zimmermann.

Weitere Interviewpartner/-innen:
– Ulrich Wickert, Journalist und Plan-Kuratoriumsmitglied
– Charlotte Maihoff, Nachrichten-Moderatorin RTL Aktuell und
Jurymitglied
– Marion Kracht, Schauspielerin und Plan-Kuratoriumsmitglied
– Marie-Luise Marjan, Schauspielerin und Plan-Kuratoriumsmitglied
– Dana Golombek, Schauspielerin und Plan-Patin
– Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International Deutschland
– Dr. Werner Bauch, Vorstandsvorsitzender von Plan International
Deutschland

Für den Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte 2019 wurden 72
Medienbeiträge aus 11 Ländern eingereicht. Zur unabhängigen Jury des
Journalistenpreises gehören Karl Günther Barth (Autor), Marko
Brockmann (RadiJojo), Thomas Frankenfeld (Autor), Karen Heumann
(thjnk), Brigitte Huber (Brigitte), Rudi Klausnitzer (Medienmanager),
Christoph Lanz (Thomson Foundation), Markus Lanz (ZDF), Charlotte
Maihoff (RTL aktuell), Renate Meinhof (Süddeutsche Zeitung), Jürgen
Merschmeier (Journalist, Politikberater), Ulrich Wickert und Dr.
Werner Bauch (Plan International Deutschland).

Ulrich Wickert unterstützt die Projekte der
Kinderrechtsorganisation Plan International seit 1995 und ist
ehrenamtliches Mitglied des Kuratoriums der deutschen Organisation.
2011 gründete er die Ulrich Wickert Stiftung, die den
Journalistenpreis vergibt. Peter Scholl-Latour war Gründungs- und
Kuratoriumsmitglied von Plan International Deutschland. Der
Sonderpreis mit seinem Namen wird in Ehren an das besondere
Engagement des Verstorbenen vergeben.

Pressekontakt:
Akkreditierungswünsche bitte bis 09.09.2019, 12:00 Uhr, an:
Antje Schröder, Pressereferentin
Tel. 040/61140-281, presse@plan.de

Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de