UN Alliance of Civilizations und BMW Group unterzeichnen Vertrag für den Award für Interkulturelle Innovation / BMW Group weitet ihr Engagement für interkulturelle Verständigung aus

Abgelegt unter: Soziales |





Die „UN Alliance of Civilizations“
(UNAOC) und die BMW Group bündeln ihre Kompetenzen im Bereich der
interkulturellen Verständigung zukünftig in einer gemeinsamen
Initiative, dem „Award für Interkulturelle Innovation“. Die
Vertragsunterzeichnung durch Präsident Jorge Sampaio, High
Representative für die UNAOC, und Konstanze Carreras, verantwortlich
für CSR bei der BMW Group, fand gestern im New Yorker UN-
Hauptquartier im Rahmen der 66. Generalversammlung statt. Der
Unterzeichnung wohnten Minister aus mehr als 130 Ländern, Vertreter
internationaler Organisationen sowie der UN-Generalsekretär, Ban Ki-
Moon bei.

Der „BMW Group Award für Interkulturelle Innovation in Kooperation
mit der Alliance of Civilizations unter der Schirmherrschaft der
Vereinten Nationen“ ist in diesem Bereich eine einzigartige
Auszeichnung und steht für eine neue Art von Partnerschaft zwischen
dem privatwirtschaftlichen Sektor und den verschiedenen UN-
Organisationen. Die Kooperation zeichnet besonders innovative
Projekte aus, die den Austausch und die Verständigung
unterschiedlicher Kulturen auf der ganzen Welt fördern und somit
einen entscheidenden Beitrag für Sicherheit und Frieden in der
Zivilgesellschaft leisten. Die zehn herausragendsten Projekte im
Bereich der interkulturellen Verständigung werden erstmalig am 12.
Dezember dieses Jahres im Rahmen einer Preisverleihung während des
vierten Annual UNAOC Forums in Doha (Qatar) ausgezeichnet.

Präsident Jorge Sampaio, High Representative für die UN Alliance
of Civilizations: „Wir können die wachsenden Unterschiede weltweit
nur überbrücken, wenn es uns gelingt, mit innovativen Programmen
Lösungen zu bieten für die Probleme, die sich uns allen stellen. Mit
dem Award für Interkulturelle Innovation fördern die United Nations
Alliance of Civilizations und die BMW Group gemeinsam die
Vorstellungskraft und Kreativität, die notwendig ist, um eine
interkulturelle Zusammenarbeit zu erreichen.“

„Gemeinsam mit der UN Alliance of Civilizations gehen wir einen
Schritt weiter und intensivieren unseren Einsatz in diesem Bereich“,
sagt Harald Krüger, Mitglied des Vorstands der BMW AG und Schirmherr
des Awards für Interkulturelle Innovation. „Durch die Kooperation mit
der UNAOC können wir unsere Kräfte bündeln, noch mehr Menschen
erreichen und die Wirksamkeit unseres internationalen Engagements
erhöhen.“

Mit dem BMW Group Award und zahlreichen anderen Aktivitäten
fördert die BMW Group im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements
seit Jahrzehnten das partnerschaftliche Miteinander unterschiedlicher
Kulturen.

Neben der Auszeichnung und einem Preisgeld erhalten die
Preisträger Beratung und Unterstützung durch das von der AOC in
Partnerschaft mit der BMW Group initiierte Programm „World
Intercultural Facility for Innovation“ (WIFI). Ziel von WIFI ist es,
den Ausbau und die Wirksamkeit der Projekte zu fördern, sowie die
Übertragbarkeit auf andere Kontexte zu ermöglichen. Die konkrete
Ausgestaltung der Projektförderung hängt dabei vom individuellen
Bedarf ab.

Bewerbungen bis zum 16. Oktober 2011 möglich

Organisationen können ihre Bewerbung noch bis zum 16. Oktober 2011
einreichen. Die Bewerbungsunterlagen stehen unter
www.interculturalinnovation.org zum Download bereit.

Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.interculturalinnovation.org.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
BMW Group Corporate and Governmental Affairs Konstanze Carreras,
Corporate Social Responsibility Konstanze.Carreras@bmw.de, Telefon:
+49 89 382-52894

Jean-Christophe Bas, Senior Advisor Strategic Developments and
Partnerships, UNAOC Telefon: +1-212-457-1090, Fax: +1-212-457-4032

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de