US-Wahl 2020 – phoenix berichtet mehr als 20 Stundenüber die Präsidentenwahl – 3. Nobember 2020 ab 20.15 Uhr

Abgelegt unter: Wahlen |





Am 3. November 2020 ist es soweit: Millionen US-Bürger sind zur Wahl des 46. US-Präsidenten aufgerufen. Die ganze Welt schaut gespannt auf den Ausgang des Rennens um den Einzug ins Weiße Haus. In den Umfragen liegt der Demokrat Joe Biden vorne, doch hatte Amtsinhaber Donald Trump vor vier Jahren in den Vorhersagen ebenfalls zurückgelegen, dann aber überraschend gewonnen. Trotz aller Prognosen bleibt der Ausgang der Wahl also spannend – besonders im Jahr der Corona-Pandemie, die die Vereinigten Staaten besonders hart trifft.

phoenix wird am Wahltag und am Folgetag mehr als 20 Stunden von der US-Wahl 2020 berichten. Am 3. November beginnt das US-Wahl-Programm mit einem Themenabend um 20.15 Uhr. Die eigentliche Wahlberichterstattung beginnt in der Nacht zu Mittwoch um 0.45 Uhr mit Übernahmen des US-Fernsehsenders CBS und Schaltgesprächen zu den US-Korrespondenten von ARD und ZDF.

Themenabend mit Dokumentationen und live phoenix runde

Den Auftakt des Themenabends bilden Dokumentationen über den früheren US-Präsidenten Abraham Lincoln und über die Präsidentschaft des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump. Die Doku Lincolns letzter Tag von Molly Herrmann zeigt anhand historischer Zeugnisse und nachgestellter Szenen das dramatische Ende des 16. US-Präsidenten, der 1865 ermordet wurde. Es folgt die Doku Die Trumps – Aus der Pfalz ins Weiße Haus, in der der Autor Paul Berczeller die Geschichte der Familie Trump nachzeichnet – von den deutschen Auswanderern bis zum Präsidenten der Vereinigten Staaten. Zuletzt beleuchtet die Dokumentation Donald Trumps Kampf um die Macht, mit welchen Mitteln das Wahlkampfteam um Trump das Rennen um das Weiße Haus – trotz schlechter Umfragewerte – kurz vor der Wahl noch für sich zu entscheiden versucht.

In der phoenix runde (22.15 Uhr) diskutiert Anke Plättner live mit ihren Gästen George Weinberg (Republicans Overseas), Ines Pohl (Deutsche Welle, Washington) und Cathryn Clüver Ashbrook (Harvard Kennedy School) über die heiße Phase des Wahlkampfes und den möglichen Ausgang der Präsidentschaftswahl.

Um 23.00 Uhr fasst Moderatorin Constanze Abratzky in phoenix der tag die Ereignisse des Tages zusammen, darunter auch den bisherigen Wahlverlauf in den USA. Von dort melden sich die US-Korrespondenten von ARD und ZDF live mit ihren Eindrücken vom Wahltag. Studiogast ist der Politikwissenschaftler Prof. Stefan Fröhlich (Uni Erlangen), der die Ereignisse analysieren und einordnen wird.

phoenix Themennacht mit Live-Berichterstattung aus den USA

Die phoenix Themennacht zur US-Wahl beginnt um 0.45 Uhr. Durch die Live-Sendung aus dem Bonner Studio führen Eva Lindenau und Tobias Ufer. Experten im Studio sind die Politikwissenschaftler Prof. Christiane Lemke (Uni Hannover), Jared Sonnicksen (TU Darmstadt), Andrew B. Denison (Transatlantic Networks) und Prof. Andreas Falke (Uni Erlangen-Nürnberg). Die Live-Berichterstattung aus den USA mit allen Ergebnissen übernimmt phoenix vom US-Fernsehsender CBS – wahlweise im Originalton oder mit deutscher Übersetzung. Im Laufe der Wahlnacht schaltet phoenix zu den Auslandskorrespondenten von ARD und ZDF, die von unterschiedlichen Orten sowie voraussichtlich aus den Parteizentralen der Demokraten und Republikaner live berichten. Ab 1.30 Uhr wird mit ersten Ergebnissen gerechnet, gegen 3.00 Uhr soll es erste Zahlen aus dem wichtigen Bundesstaat Florida geben.

Am Tag danach: Wahlsondersendung ab 9.00 Uhr

Am Mittwochmorgen (4.11.) meldet sich Ines Arland in einer Sondersendung zur US-Wahl ab 9.00 Uhr mit neuesten Ergebnissen und Reaktionen. Ihre Gäste im Studio sind die Politologen Josef Janning (Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik) und Andrew B. Denison (Transatlantic Networks). Zeichnet sich bereits ein Endergebnis ab? Wer liegt in welchen Bundesstaaten vorn? Wie reagieren Donald Trump und Joe Biden? Was sagen die US-Bürger zu ihrer Wahl? Wie reagiert die internationale Gemeinschaft? Was geschieht an den Börsen in Frankfurt und London? Welche Stimmen gibt es im In- und Ausland zur Wahl? Aus Berlin meldet sich phoenix-Reporterin Katharina Kühn mit Reaktionen aus dem Bundestag und der Bundesregierung. Für Spannung ist also bis zum Schluss gesorgt.

Livestream in der App und Hintergrundinformationen auf phoenix.de

Wer die Nacht und den Tag nicht vor dem Fernseher verbringen kann, kann am besten den phoenix Livestream über die phoenix-App (iOS und Android) oder über die Homepage verfolgen. Darüber hinaus bietet phoenix.de in einem umfassenden Dossier vertiefende Informationen und Hintergründe zur US-Wahl 2020. Darin wird u.a. erklärt, wie das amerikanische Wahlsystem genau funktioniert. Und wie es sein kann, dass derjenige Kandidat mit den meisten Wählerstimmen nicht automatisch Präsident wird.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
mailto:kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6511/4747617
OTS: PHOENIX

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de