Was sind #FairShares für Kinder-

Abgelegt unter: Allgemein |





Ich bin jedes Mal geschockt, wenn ich Zahlen und Statistiken, die Kinder betreffen, erhalte, die einen regelrecht niederschmettern!

Stellen Sie sich vor: Heute in einer so modernen Welt gibt es immer noch 152 Millionen Kindersklaven! Kaum vorstellbar in Europa was dies für Kinder bedeutet.

So traurig diese immense Zahl ist, so gibt es dabei eine positive Nachricht: Seit der UN-Kinderrechtskonvention 1999 ist die Anzahl der Kindersklaven, der arbeitenden Kinder von 250 auf 152 Millionen geschrumpft. Ja es ist gut, aber noch lange nicht gut genug!

Natürlich wird diese Schreckenszahl wieder ansteigen, denn Corona schmeißt die Ärmsten in noch größere Not, auch wenn dies in der extremen Armut kaum vorstellbar ist. Es gibt in der extremen Armut noch tiefere Armut, denn man kann auch seinen Schlafplatz in einem Slum (den man teuer bezahlt) verlieren, Wasser wird unbezahlbar, Badeschlappen als Schuhwerk werden zu Luxusartikeln ?

Die Welt konnte in kürzester Zeit ca. 8 Billiarden Dollar für den Kampf gegen das Corona Virus flüssig machen. Schade, dass für Maßnahmen, die unseren Kindern, den notwendigen Schutz geben würden, das Geld immer fehlt.

Bis 2025 hat sich die Welt dazu verpflichtet, Kinderarbeit, Kindersklaverei abzuschaffen ? daher bitte ich alle Menschen, Unternehmen, die Politik, alle zusammen ? gemeinsam dagegen anzugehen. Die Zeit drängt!

Mit der UNESCO unterstütze ich #FairShares ? faire Verteilung von Geldern ? faire Verteilung für die Kinder ? faire Verteilung für Bildung für alle ? faire Verteilung für den Schutz von Kindern!

Lassen Sie uns gemeinsam für die Gerechtigkeit für alle Kinder sorgen, auch diejenigen aus der extremen Armut, für die wir die Stimme erheben müssen. Wir können nicht weiter zusehen, wie Kinder versklavt und ausgebeutet werden, nur weil der Markt nach Billigwaren schreit, und dies in Unmengen.

Auf der anderen Seite werden gerade in den ärmsten Ländern durch die Pandemie noch mehr Erwachsene arbeitslos ? es sind bereits ca. 200 Millionen. Diese Erwachsenen müssen die Jobs der Kinder besetzen ? nicht umgekehrt! Kinder müssen in die Schule, sie müssen Bildung und Chancen für eine nachhaltige Verbesserung ihrer Länder erhalten, sie müssen ?Kind? sein dürfen! Die Pandemie wird zeigen, dass Millionen von Kindern nach der Pandemie nicht mehr in die Schule zurückfinden und werden dadurch zusätzlich ihrer einzigen Chance aus der Armut zu kommen beraubt. Denn nur Bildung kann den Weg aus der Sklaverei bringen.

Wir, diejenigen die in Europa von Staaten geschützt leben, müssen die Kampagnenleader gegen Kinderarbeit sein, denn würde es unsere Kinder betreffen, wären wir schon längst auf der Straße.

Bitte sind Sie dabei! Wir alle müssen unseren Beitrag dazu leisten, um dem Ziel, bis 2025 Kinderarbeit zu beenden, eine Chance zu geben! Zusammen sind wir stark!

Spendenmöglichkeiten unter:

www.you-stiftung.de

PayPal: www.paypal.me/YOUStiftung

Spendenkonto:  Commerzbank AG Düsseldorf, IBAN: DE72 3004 0000 0348 0100 00

Die YOU Stiftung ? Bildung für Kinder in Not, eine Initiative von UNESCO-Sonderbotschafterin Dr. h.c. Ute-Henriette Ohoven, engagiert sich weltweit für Bildung für die Ärmsten der Armen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de