WAZ: Röslers schwacher TV-Auftritt – Kommentar von Sven Frohwein

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Nein, mit seinem TV-Auftritt bei Günther Jauch
konnte FDP-Chef Rösler gar nicht punkten. Der Besuch des Mannes, der
die Schlagzeilen der vergangenen Woche beherrschte, weil er der
Kanzlerin Paroli bot, hatte etwas Selbstzerstörerisches. „Die
Liberalen lösen sich langsam in Luft auf“, sagt Tagesthemen-Frau
Caren Miosga, während sie in die ARD-Talkshow hineingeschaltet wird
und die Ergebnisse der Berlin-Wahl präsentieren darf. Und der
Vizekanzler? Er schweigt, schaut betreten drein, wirkt völlig
deplatziert. Rösler sieht aus, als laufe vor ihm ein Film ab. Der
seiner eigenen Demontage. Jauch und Berlins Bürgermeister Wowereit
geben die Regisseure. Wie der Streifen heißt? „Wie ich den
Parteivorsitz verspielte.“

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de