WAZ: SPD-Politiker Kutschaty fordert Ende von Hartz IV

Abgelegt unter: Allgemein |





In der NRW-SPD wird die Kritik an Hartz IV
immer lauter. “Das System Hartz IV verursacht Armut, Unsicherheiten
und Ängste”, sagte SPD-Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty der
Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Freitagsausgabe). Eine
“bessere und gerechtere Alternative” müsse her. “Wer sich in unsere
Gesellschaft nicht einbringen will, darf nicht auf mehr Geld hoffen.
Aber wer 30 Jahre lang gearbeitet hat, darf nicht nach einem Jahr in
Armut landen. Das gilt auch für die, die durch Krankheit und
Schicksal in eine Notlage geraten.” Kutschaty regte eine “große
Sozialstaatsreform” an, bei der es auch um die Altersversorgung gehen
müsse: “Wer sein Leben lang gearbeitet hat, hat im Alter mehr
verdient als Hartz IV.” Ein “deutlich höherer Mindestlohn”, mehr
“Leistungsgerechtigkeit” und höhere Steuerfreibeträge müssten
ebenfalls Bestandteile dieser Reform sein.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de