Weser-Kurier: Kramp-Karrenbauer will Struktur und Ausstattung des Bamfüberprüfen

Abgelegt unter: Innenpolitik |





CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer
will nach der möglicherweise unberechtigten Erteilung von mindestens
1200 Asylbescheiden durch die Bremer Außenstelle des Bundesamtes für
Migration und Flüchtlinge (Bamf) „Struktur und Ausstattung“ der
Behörde überprüfen. Es stelle sich die Frage nach der internen
Kontrolle. „Es ist nicht damit getan, durch die schnelle Entlassung
der einen oder anderen Führungskraft ein Signal zu setzen“, sagte die
55-jährige Saarländerin dem WESER-KURIER (Sonntagausgabe). Deshalb
sei es ja richtig, dass derzeit auch andere Außenstellen überprüft
werden. „Fakt ist aber auch, dass die Menschen erwarten, sich auf
die Entscheidungen im Bundesamt verlassen zu können“, betonte
Kramp-Karrenbauer. Der Vertrauensschaden, der durch die Ereignisse in
Bremen eingetreten sei, gehe weit über das Bamf hinaus.

Pressekontakt:
Weser-Kurier

Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de