Weser-Kurier:Über die Schleswig-Holstein-Wahl und den CDU-Wahlsieger Daniel Günther schreibt Joerg Helge Wagner

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Mit weniger Vorschuss hat wohl selten eine
Volkspartei ihren Spitzenkandidaten in eine Landtagswahl geschickt.
Noch auf dem CDU-Bundesparteitag im Dezember in Essen urteilten
erfahrene Delegierte ungerührt: Das Saarland ist ein Heimspiel, aber
Schleswig-Holstein ist für uns schon gelaufen – mit einem jungen
Nobody können wir Rot-Grün dort gewiss nicht stürzen. Der Jackpot ist
ohnehin die Wahl in NRW, da kommt es dann wieder drauf an. Nun aber
hat der Nobody im meerumschlungenen Bundesland einen zackigen
Durchmarsch hingelegt. Den Namen Daniel Günther wird man sich also
doch merken müssen, zumal der Mann erst 43 Jahre alt ist – und die
CDU nicht gerade mit einem Überangebot an jüngeren Siegertypen
aufwarten kann.

Pressekontakt:
Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de