Workshop: Case Management in der Eingliederungshilfe – Implementierung, Praxis und rechtlicher Rahmen

Abgelegt unter: Soziales |





Die Eingliederungshilfe wird reformiert, und das
hat enorme Auswirkungen aufs Case Management. Eine Weiterbildung der
HAW Hamburg informiert (Heil-)Pädagogen, Mitarbeiter des
Sozialdienstes und Fallmanager über das neue Bundesteilhabegesetz und
die Veränderungen für ihre praktische Arbeit. Termin: 12. bis 14.
September 2019, Kosten: 750 Euro. Ab dem Jahr 2020 wird die
Eingliederungshilfe endgültig keine Leistung der Sozialhilfe mehr
sein. Das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) sorgt dafür, dass Menschen
mit einer Behinderung statt “Fürsorge” zu empfangen, ein Recht auf
Teilhabe, mehr Selbstbestimmung und eine inklusive Gesellschaft
besitzen. Dementsprechend müssen sich (heil-)pädagogische Fachkräfte,
Mitarbeiter im Sozialdienst, Case Manager sowie Führungskräfte in der
Eingliederungshilfe auf umfangreiche Änderungen im Sozial- und
Rehabilitationsrecht einstellen. Darauf bereitet der dreitägige
Workshop “Case Management in der Eingliederungshilfe” der Hochschule
für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg vor.

Beschäftigten wird ein kompakter und praxisnaher Überblick über
das neue Recht sowie dessen administrative und
betriebswirtschaftliche Aspekte gegeben. Der Praxisworkshop befähigt
die Teilnehmer, den Paradigmenwechsel durch das BTHG in ihren
Einrichtungen aktiv zu gestalten und die Herausforderungen der
personenzentrierten Fallsteuerung zu bewältigen. Der Fokus liegt auf
der dritten Reformstufe des Teilhabegesetzes, die 2020 in Kraft
treten wird.

Die Themen im Überblick:

– Die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen in der Eingliederungshilfe
– Effektive Umsetzung des BTHG durch eine professionelle
Fallsteuerung
– Die nachhaltige Implementierung von Case Management im Unternehmen
KONTAKT & ANMELDUNG

Der Praxisworkshop findet vom 12. bis 14. September 2019 an der
Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg, Fakultät
Wirtschaft und Soziales, statt. Er wird vom Zentrum für
Praxisentwicklung (ZEPRA) der HAW in der Alexanderstraße 1, 20099
Hamburg, angeboten.

Info und Anmeldung auf www.haw-hamburg.de/weiterbildung.

Pressekontakt:
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Zentrum für Praxisentwicklung (ZEPRA)
Heike Klopsch,
Strategie- und Programmentwicklung
T +49 40 428 75 7071
Heike.Klopsch@haw-hamburg.de

Original-Content von: HAW Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de