10.000ster Vermittelter freut sichüber neuen Job in Cochem

Abgelegt unter: Allgemein |





Daun. Positive Zwischen-Bilanz für den Hand drauf! Beschäftigungspakt West-Süd-West: Zwischen November 2005 und Juli 2011 konnten über 10.000 Arbeitslose über 50 Jahren erfolgreich vermittelt werden. „Eine Zahl, auf die unsere heute über 450 Mitarbeiter in den 39 Jobcentern und 86 Vermittlungszentren wirklich stolz sein können“, freut sich Franz Donkers, Projektleiter des Paktes.
Im Rahmen einer Tagung der 39 beteiligten Grundsicherungsstellen in Koblenz wurde der 10.000ste Vermittelte offiziell vorgestellt. Martin H. (53) aus Koblenz, kann sich nach über drei Jahren Arbeitslosigkeit wieder freuen. Sein Arbeitsvertrag bei der Cochemer Firma SMILEMONEY GmbH & Co. KG ist unterschrieben. Sein Arbeitgeber, Hansjoachim Kärgel, war ebenfalls in Koblenz präsent und sprach über seine positiven Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Vermittlern und Kümmerern des Beschäftigungspaktes in seiner Region.
„Ende des Jahres wollen wir die magische Zahl von 5.000 Vermittelten allein für das Jahr 2011 erreichen“, blickt Franz Donkers zuversichtlich in die Zukunft. „Bislang wurden allein diesem Jahr über 3.800 Frauen und Männer erfolgreich ins Berufsleben zurückgeführt“.
Diese Zahl bedeute nicht, dass der Pakt zwischen 2008 und heute weniger erfolgreich war. Aber Hand drauf! sei in den letzten beiden Jahren durch neue Jobcenter und Vermittlungszentren, die sich dem erfolgreichen Pakt angeschlossen haben, beträchtlich gewachsen, so Donkers. Daraus resultiere auch der Sprung in der Zahl der erfolgreichen Integrationen in 2010 und 2011.
Hand drauf! Beschäftigungspakt West-Süd-West ist somit der erfolgreichste unter den derzeit bundesweit 78 Pakten, die sich unter dem Dach der Initiative Perspektive 50plus des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zusammengefunden haben. Das Bundesprogramm ist bereits in der dritten Programmphase. Mit der Fortführung in den Jahren 2011 bis 2015 sollen die Beschäftigungschancen der älteren Langzeitarbeitslosen weiter verbessert werden. Für das Jahr 2011 wird angestrebt, bundesweit etwa 200.000 ältere Langzeitarbeitslose zu aktivieren und rund 65.000 Frauen und Männer in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren.

Das Bundesprogramm basiert auf einem regionalen Ansatz, der es den Beschäftigungspakten erlaubt, bei der Wahl der Integrationsstrategie gezielt auf die regionalen Besonderheiten einzugehen. Unterschiedliche Wege werden beschritten, um älteren Langzeitarbeitslosen eine faire Chance am Arbeitsmarkt zu bieten.

Mehr Information unter:
http://www.handdrauf50plus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de