BERLINER MORGENPOST: Die SPD muss neu denken / Leitartikel von Philipp Neumann zur Zukunft der Sozialdemokraten

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die SPD hat durchaus Erfolg. Sie hat in den
Koalitionsvertrag jede Menge sozialdemokratische Wünsche
hineinverhandelt. Gemerkt hat das kaum jemand, noch nicht einmal die
eigenen GroKo-Gegner. Vielleicht muss die SPD mehr zu ihren Erfolgen
stehen. Oder leidenschaftlicher Politik machen. Doch das ist nicht
das eigentliche Problem. Das Problem ist: Die Partei hat keine große
Geschichte mehr, die sie erzählen kann. Ihre Kernkompetenz war die
Sozialpolitik. Doch der Sozialstaat ist mittlerweile so perfekt, dass
man ihn kaum noch perfekter machen kann. Die Partei muss heute die
Angst vor dem Jobverlust durch Globalisierung, Digitalisierung und
Migration nehmen können, dazu die Angst vor Altersarmut. Die SPD muss
sich trauen, große Teile des Sozialstaats neu zu denken. Was der SPD
am meisten fehlt, ist der Mut, neue Wege zu gehen.

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de