CARE-Millenniumspreis an Prof. Dr. Klaus Töpfer verliehen / Ehemaliger Bundesumweltminister für seinen Einsatz in der deutschen Umweltpolitik geehrt

Abgelegt unter: Soziales |





Sperrfrist: 29.01.2020 19:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Am heutigen Abend hat die Hilfsorganisation CARE Deutschland Herrn Prof. Dr.
Klaus Töpfer mit dem CARE-Millenniumspreis geehrt. Er leitete von 1998 bis 2006
als Direktor das UN-Umweltschutzprogramm, ist Gründungsdirektor des “Institute
for Advanced Sustainability Studies” und war von 1987 bis 1994
Bundesumweltminister. Der CARE-Millenniumspreis wird seit 2007 an
Persönlichkeiten verliehen, die sich für das Erreichen der
Millenniumsentwicklungsziele einsetzten und damit wichtige Grundsteine für die
heutigen Ziele für nachhaltige Entwicklung legten.

Zur Preisbegründung sagte Heribert Scharrenbroich, Vorsitzender des
CARE-Kuratoriums und der Jury: “Prof. Dr. Klaus Töpfer wurde zu Recht mehrfach
für sein umweltpolitisches Engagement geehrt und hat die globalen
Herausforderungen wie den Klimawandel in den Fokus internationaler Politik
gerückt. Er bemüht sich um ökologisch wirkungsvolle und ökonomisch wie sozial
akzeptable Lösungen. Das macht ihn zu einem herausragenden Wegbereiter deutscher
wie internationaler Umweltpolitik.”

In der Laudatio hob die aktuelle Bundesumweltministerin Svenja Schulze hervor:
“Klaus Töpfer hat dem Umweltressort in Deutschland erstmals ein Gewicht in der
deutschen Politik gegeben, ihm Stimme und Gesicht verliehen. Und dabei die
deutsche und internationale Umweltpolitik bis heute geprägt. Klaus Töpfer
entwickelte in der Umweltpolitik Visionäres, aus Ideen wurde konkrete Politik
gemacht und diese geschickt und hartnäckig durchgesetzt. Er hat den Beweis
erbracht: Mutige, hartnäckige Umweltpolitik lohnt sich.”

Prof. Dr. Klaus Töpfer nahm den Preis dankend an. Er richtete seinen Blick in
die Zukunft und appellierte an jeden Einzelnen: “Unsere Verantwortung für das
friedliche Zusammenleben von neun Milliarden Menschen ist nicht delegierbar –
sie fordert einen jeden umfassend.”

Der CARE-Millenniumspreis wurde in diesem Jahr zum siebten Mal verliehen.
Frühere Preisträger sind der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude
Juncker (2007), der Schweizer Soziologe und Menschenrechtler Jean Ziegler
(2009), der indische Aktivist Ashok Bharti, Gründer der Dalit-Organisation
NACDOR (2011), die britische Politikerin Clare Short (2013), Bundespräsident
a.D. Prof. Dr. Horst Köhler (2015) sowie die ehemalige Generalsekretärin des
UN-Klimasekretariats Frau Christiana Figueres (2017).

Bitte unterstützen Sie die weltweite CARE-Hilfe mit Ihrer Spende:

CARE Deutschland e.V.

Sparkasse KölnBonn IBAN: DE93 3705 0198 0000 0440 40 BIC: COLSDE33
www.care.de/spenden

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
CARE Deutschland e.V.
Ninja Taprogge
Telefon: 030 / 76 90 16 99
Mobil: 0151 / 701 674 97
E-Mail: taprogge@care.de

Für Interviewanfragen an Bundesumweltministerin Frau Svenja Schulze
kontaktieren Sie bitte die Pressestelle des BMU unter
presse@bmu.bund.de.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6745/4505664
OTS: CARE Deutschland e.V.

Original-Content von: CARE Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de