Der Tagesspiegel: Klöckners Lobbykontakte in der Kritik

Abgelegt unter: Allgemein |





Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner
(CDU) hat sich in ihrer Amtszeit bisher mindestens 25 Mal zu
Einzelgesprächen mit Lebensmittelkonzernen wie Nestlé und Mars und
Vertretern der Agrar- Fleisch- und Ernährungswirtschaft getroffen.
Aber nur fünf Mal mit Vertretern von Organisationen wie den Bund
ökologische Landwirtschaft. Das geht aus einer Auflistung des
Ministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor, die dem Berliner
“Tagesspiegel” (Freitagausgabe) vorliegt. Demnach traf sie sich nach
Amtsantritt 2018 mit Vertretern unter anderem von Bayer, Nestlé,
Mars, Rewe und den Milchwerken Berchtesgardener Land zu
Einzelgesprächen, von den Verbänden bekam der Deutsche Bauernverband
mit drei Einzelgesprächen die meisten Termine.

Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer kritisierte Klöckner scharf
für ihre Prioritätensetzung. “Erst der Bauernverband, die
Fleischindustrie und die großen Ernährungskonzerne und dann mit
deutlichem Abstand die Umweltverbände und die ökologische
Landwirtschaft”, sagte Krischer. “Frau Klöckner steht für die alte
Landwirtschaftspolitik: größere Ställe mit mehr Tierquälerei, mehr
Pestizide und eine Konzentration der Erzeugung.”

https://www.tagesspiegel.de/politik/ministerin-in-der-kritik-kloec
kners-lobbykontakte-zu-nestle-und-co-im-visier-der-gruenen/24861696.h
tml

Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom,
Telefon 030-29021-14909

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de