Der Tagesspiegel: Niedersachsens Ministerpräsident Weil (SPD) begrüßt Einigung auf Bundesinvestitionen in Schulen

Abgelegt unter: Allgemein |





Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil
(SPD) hat die Einigung von Union, SPD, FDP und Grünen im Bundestag
auf eine Grundgesetzänderung für mehr Bundesinvestitionen in den
Schulbereich begrüßt. Dem Berliner „Tagesspiegel“ (Samstagausgabe)
sagte er: „Ich war noch nie ein Freund des Kooperationsverbotes und
begrüße es sehr, dass zukünftig Investitionen des Bundes in Schulen
wieder möglich sein sollen. Wir brauchen sehr viel Geld um unseren
Kindern und Jugendlichen Vernünftige Schulgebäude, eine gute digitale
Ausstattung und mehr pädagogisches Personal zur Verfügung stellen zu
können.“

Eine gute Schulbildung für alle Kinder und Jugendlichen in
Deutschland sicherzustellen, ganz gleich welcher Herkunft sie sind,
sei eine gesamtstaatliche Aufgabe, sagte Weil: „Ich bin
zuversichtlich, dass der Bund sich in Zukunft intensiver finanziell
engagieren, gleichzeitig aber inhaltlich die Bildungshoheit der
Länder respektieren wird.“

Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom,
Telefon 030-29021-14909

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de