Ein neues Ronald McDonald Haus für Jena: Exklusive Einblicke zum Neubau in Jena-Lobeda (FOTO)

Abgelegt unter: Soziales |






 

Mit dem Neubau des Universitätsklinikums Jena (UKJ) stand fest,
dass auch das Ronald McDonald Haus einen neuen Standort benötigt. Ab 2021 werden
Familien auf dem neuen Gelände in Jena-Lobeda in 11 Apartments ein Zuhause auf
Zeit finden, während die kleinen Patienten in unmittelbarer Nähe in der Klinik
für Kinder- und Jugendmedizin in Behandlung sind. Gestern wurden die Entwürfe
für den Neubau des Elternhauses präsentiert.

Bereits seit 1992 gibt es das Ronald McDonald Haus Jena. Seitdem haben mehr als
6.000 Familien ein Zuhause auf Zeit gefunden, während die kleinen Patienten
stationär in medizinischer Behandlung waren. Zusammen mit dem ausführenden
Architekten Thomas Vietzke von Vietzke & Borstelmann hat die McDonald–s
Kinderhilfe nun im Rahmen des Freundeskreis-Events langjährigen Spendern und
Unterstützern die Entwürfe für den Neubau des Elternhauses präsentiert.

Nach intensiver Suche konnte ein geeignetes Grundstück für das neue Ronald
McDonald Haus gefunden werden: Direkt auf dem Klinikgelände nur 100 Meter von
der Kinderklinik des UKJ entfernt, können ab 2021 Familien das neue Elternhaus
beziehen. >Mit dem neuen Standort direkt auf dem Klinikgelände finden die
Familien nun wieder in unmittelbarer Nähe zu ihrem kranken Kind ein Zuhause auf
Zeit – was in dieser Situation das Entscheidende für die betroffenen Familien
ist<, sagt Adrian Köstler Vorstand, der McDonald--s Kinderhilfe Stiftung. Das räumliche Zentrum des Ronald McDonald Hauses Jena bildet die transparente
und großzügige Wohnlandschaft im Erdgeschoss. Hier sind die gemeinschaftlichen
Funktionen offen angeordnet und über weitreichende Blickbeziehungen sowie dem
mehrgeschossigen Luftraum mit dem Haus verbunden. Die ruhige und wertige
Fassadengestaltung unterstreicht den architektonischen Ansatz die zwei
Hauptfunktionsbereiche – die Familien-Apartments und den Gemeinschaftsbereich –
in der Baumasse ablesbar darzustellen.

Schirmherrin Ute Freudenberg steht bereits seit fast 25 Jahren an der Seite der
McDonald–s Kinderhilfe und wird sich auch in Zukunft für >ihr< Ronald McDonald
Haus einsetzen. >Schon von Anfang an verfolge ich die Planungen für das neue
Ronald McDonald Haus Jena und freue mich sehr, dass nun der Startschuss gefallen
ist<, sagt Ute Freudenberg. >Auch den Neubau werde ich mit voller Begeisterung
unterstützen und zusammen mit meinen Fans Spenden sammeln, um Familien schwer
kranker Kinder zu helfen.< Insgesamt sollen in der Region in den nächsten zwei Jahren 110.000 Euro Spenden
gesammelt werden, die den Bau des Hauses mitfinanzieren. Die Gesamtkosten
belaufen sich auf 4 Millionen Euro.

Die nächsten Schritte bis zur Eröffnung: Mit der Baugenehmigung ist im
Frühsommer 2020 zu rechnen, dann starten die Baumaßnahmen. Nach einer
voraussichtlichen Bauzeit von 14 Monaten wird das neue Elternhaus im Herbst 2021
eröffnet.

Weitere Infos unter: www.mdk.org

Pressekontakt:
McDonald–s Kinderhilfe Stiftung
Jana Klanten, Pressesprecherin
Max-Lebsche-Platz 15
81377 München
089-740066-0, presse@mdk.org

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/34184/4453453
OTS: McDonald–s Kinderhilfe Stiftung

Original-Content von: McDonald–s Kinderhilfe Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de