Glasfaser für alle – DNS:NET setzt auf den kontinuierlichen Breitbandausbau und FTTH

Abgelegt unter: Kommune |





Glasfaser für alle – das ist das Motto der
DNS:NET, die seit Jahren kontinuierlich in die Erschließung mit
Breitband vor allem in ländlichen Regionen investiert. Das betrifft
sowohl den flächendeckenden Ausbau weißer Flecken als auch die
Lückenschließung bei neuen Bauvorhaben sowie den Anschluss kleinerer
Ortschaften und Dörfer, die jahrelang auf schnelles Internet warten
mussten. Für die Analyse und Umsetzung der jeweiligen Infrastruktur
arbeiten Kommunen, Verwaltung, Bauträger und der Bereich Netzausbau,
Projektmanagement und Vertrieb der DNS:NET vor Ort eng zusammen.

So nahm DNS:NET in den letzten Wochen knapp 20 weitere
Technikverteiler in Brandenburg in Betrieb. Im Zuge des
kontinuierlichen Ausbaus ging unter anderem auch Michendorf
(Potsdam-Mittelmark) im Dezember ans Glasfaser-Netz der DNS:NET. Hier
können jetzt 2.000 weitere Haushalte Highspeed-Internet von DNS:NET
nutzen. Der letzte Bauabschnitt mit ca. 700 Haushalten wird in Kürze
fertiggestellt. Michendorf ist – wie zuvor auch bereits
Wilhelmshorst – an den Glasfaserring der DNS:NET angeschlossen, der
aktuell ca. 40 Gigabit in die Orte bringt.

Mit FFTH Anschlüssen – also Glasfaser direkt bis ins Haus –
erschlossen werden derzeit verschiedene Bauvorhaben und Siedlungen
wie in Zernsdorf (Landkreis Dahme-Spreewald), wo derzeit in der
Wohnsiedlung „Wohnen am See“ 90 Wohneinheiten angeschlossen werden.
Auch in Dallgow-Döberitz im Osten des Landkreises Havelland und
Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) werden so derzeit knapp 300 neue
Wohneinheiten ans Netz gebracht, wobei die Glasfaser vom
Verteilerkasten direkt bis ins Haus verlegt wird. Gestartet wird zu
Beginn des Jahres zudem mit den Planungen für den Anschluss weiterer
Tausend Haushalte in Brandenburg im nordöstlichen Bereich des
Berliner Speckgürtels.

Breitbandausbau durch DNS:NET

Seit 2008 investiert DNS:NET in den Ausbau weißer Flecken. Seit
2013 realisiert das Unternehmen nur noch Netze auf Basis echter
Glasfaserleitungen mit Gigabitgeschwindigkeit, außerdem werden
kontinuierlich ältere Infrastrukturen umgerüstet. Die
Gigabit-Glasfaserinfrastruktur kann beliebig erweitert werden, so
dass für alle Zwecke entsprechend hohe Geschwindigkeiten möglich
sind. Bei der Erschließung neuer Gebiete wird Wert darauf gelegt,
dass neue Infrastrukturen. wenn möglich, grundhaft gebaut werden. Die
Zusammenarbeit mit den Kommunen und Bauträgern erfolgt so, dass das
Projektmanagement der DNS:NET von Beginn an in alle Prozesse und
Planungen involviert ist. Die Zusammenarbeit beruht auf dem Prinzip
von Kooperation und Vor-Ort-Betreuung.

Anfragen von Kommunen: netzausbau@dns-net.de

Über die DNS:NET Internet Service GmbH:

Die DNS:NET Internet Service GmbH gehört zu den Full-Service
Netzbetreibern in Deutschland. Das Dienstleistungsportfolio bildet
das gesamte Spektrum von IP-basierten Services für Geschäftskunden
sowie Telefonie,- Internetanschlüsse inklusive TV-Pakete in HD-
Qualität für Privatkunden ab. Seit 2007 investiert die DNS:NET
gezielt in den Infrastrukturausbau und versorgt bundesweit
unterversorgte Regionen mit Highspeed-Internetanschlüssen. In
Brandenburg ist die DNS:NET der größte alternative
Breitbandversorger. Infos zum Unternehmen unter www.dns-net.de

Pressekontakt:
Corporate Communications, presse@dns-net.de, Tel. 030-667 65 128

Original-Content von: DNS:NET Internet Service GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de