Hunger in Afrika: „Wenn wir untätig bleiben, machen wir uns mitschuldig!“ / Internationale Allianz von Hilfsbündnissen schlägt Alarm angesichts einer nie dagewesenen Notsituation

Abgelegt unter: Soziales |





Der Zusammenschluss von zehn internationalen
Hilfsbündnissen (Emergency Appeals Alliance/EAA) aus Italien,
Deutschland, Belgien, Großbritannien, Kanada, Japan, Österreich,
Schweden, den Niederlanden und der Schweiz zeigt sich ernsthaft
besorgt über die Notlage in vielen Regionen Afrikas. In einem
gemeinsamen Statement fordern die Bündnisse mehr Unterstützung, um
Hilfe leisten zu können. „Wir rufen die internationale Gemeinschaft
auf, die dringend notwendige humanitäre Hilfe für die betroffenen
Menschen in Afrika nicht zu verzögern!“

Vor allem Spenden werden dringend benötigt, denn die große
Spendenbereitschaft blieb bisher aus: 1,9 Millionen Euro konnte das
Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ bis zum jetzigen Zeitpunkt
sammeln. Zum Vergleich: Für Hilfsmaßnahmen für die Betroffenen der
Hungersnot im Jahr 2011 wurden im gleichen Zeitraum über 13 Millionen
Euro gespendet.

„Weltweit sind Hilfsorganisationen im Einsatz, um den Millionen
Menschen zu helfen, denen aktuell der Hungertod droht – darunter auch
viele deutsche Helfer“, sagt Manuela Roßbach, geschäftsführender
Vorstand bei –Aktion Deutschland Hilft–, „Aber wir alle müssen unsere
Bemühungen weiter verstärken. Es werden mehr Spenden benötigt, damit
die Hilfsorganisationen weiter Nothilfe leisten können und der Tod
durch Hunger abgewendet werden kann. Wenn wir untätig bleiben, machen
wir uns mitschuldig!“

Angesichts von mehr als 21 Millionen Menschen, die allein in
Äthiopien, Somalia, Nigeria, Kenia und dem Südsudan Hunger leiden
ruft Aktion Deutschland Hilft zu Spenden für die Not leidenden
Menschen in Afrika auf:

Stichwort „Hunger in Afrika“
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30 (Bank für Sozialwirtschaft)
Spendenhotline: 0900 55 102030 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz,
Mobilfunk höher)
Charity SMS: SMS mit ADH10 an die 81190 senden
(10 EUR zzgl. üblicher SMS-Gebühr, 9,83 EUR davon gehen direkt an
Aktion Deutschland Hilft)
Online spenden unter: www.Aktion-Deutschland-Hilft.de

Hinweis an Redaktionen: Aktion Deutschland Hilft vermittelt gerne
Interviewpartner zur Situation am Horn von Afrika. Bitte kontaktieren
Sie die Pressestelle unter 0228/242 92 222 oder
presse@aktion-deutschland-hilft.de .

Bildmaterial finden Sie unter:
https://mediathek.aktion-deutschland-hilft.de/?c=523&k=690d457a64

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

„Aktion Deutschland Hilft“ ist das 2001 gegründete Bündnis von
deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre
Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die
beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der
humanitären Hilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit
weiter zu optimieren. Unter einem gemeinsamen Spendenkonto bei der
Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das – dem Deutschen Spendenrat
angehörige – Bündnis zu solidarischem Handeln und Helfen im
Katastrophenfall auf. www.aktion-deutschland-hilft.de

Pressekontakt:
Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel.: 0228/ 242 92 – 222
Fax: 0228/ 242 92 – 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de

Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de