Irak: Wiederaufbau für vertriebene Christen abgeschlossen / Seit 2017 wurden über 1.000 Häuser wiederaufgebaut

Abgelegt unter: Soziales |





Der Wiederaufbau für die vom IS zerstörten Häuser
vertriebener Christen in Karakosch (Ninive-Ebene) wird bis zum Jahresende
abgeschlossen sein. Das teilte die christliche Hilfsorganisation Samaritan–s
Purse in Berlin mit. Gleichwohl laufen andere Hilfsprogramme weiter. Unter dem
Namen “Nehemia” hatte Samaritan–s Purse im Jahr 2017 angefangen, christliche
Rückkehrer beim Wiederaufbau zu unterstützen. So begleiteten die “barmherzigen
Samariter” die Bauplanung, stellten Material zur Verfügung und koordinierten die
Baumaßnahmen bis zum Abschluss. Insgesamt konnten so über 1.000 teilweise oder
völlig zerstörte Häuser wiedererrichtet werden. “Es ist schön zu sehen, wie in
einigen Regionen wieder Leben einkehrt”, berichtete der Leiter für
Internationale Programme, Christoph Stiller, nach einem Besuch im Irak.
“Gleichwohl leiden noch viele Menschen unter den Folgen des grausamen
IS-Regimes.” Besonders Kinder und Frauen hätten mit Traumata zu kämpfen. Daher
kümmere sich Samaritan–s Purse mit Seelsorgern auch um die Aufarbeitung des
Erlebten. In Begegnungszentren könnten Kinder zudem unbeschwert spielen, lernen
und einfach Kind sein. Zudem gibt es Ausbildungsangebote, um den Aufbau einer
eigenen Existenz zu ermöglichen. “Uns ist es wichtig, nicht nur materiell zu
helfen, sondern auch Hoffnung zu vermitteln”, erklärt Stiller. Zudem ist
Samaritan–s Purse auch in Flüchtlingscamps tätig und verteilt dort
Nahrungsmittel an die Menschen. Auch werden Säuglinge und Kleinkinder auf akute
Unterernährung untersucht. Parallel dazu bietet Samaritan–s Purse jungen Müttern
Beratung an, wie sie ihren Kindern helfen können, gesund aufzuwachsen.

Wer die allgemeine Arbeit von Samaritan–s Purse auch über den Irak hinaus
unterstützen will, kann spenden an Samaritan–s Purse e. V., IBAN: DE12 3706 0193
5544 3322 11, BIC: GENODED1PAX, Verwendungszweck: Projektnr. 100 000 + Adresse
(für Zuwendungsbestätigung). Der Verein trägt das Spendensiegel des Deutschen
Zentralinstituts für soziale Fragen. Weitere Informationen erhält man unter
www.die-samariter.org.

Pressekontakt:
Tobias-Benjamin Ottmar / Theresa Werner
presse@die-samariter.org
+49 (0)30 76 883 434

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/56021/4444811
OTS: Samaritan–s Purse e. V.

Original-Content von: Samaritan–s Purse e. V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de