LVZ: Parteichef Ernst: Bundesthemen der Linken haben Wähler überzeugt / Nächste Führung direkt durch die Parteibasis wählen lassen / Linke zerlegt sich nicht

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Der Vorsitzende der Linkspartei, Klaus Ernst,
führt das gute Abschneiden seiner Partei in Mecklenburg-Vorpommern
auf die attraktiven Bundesthemen seiner Partei zurück. In einem
Gespräch mit der „Leipziger Volkszeitung“ (Montag-Ausgabe) sagte
Ernst, überzeugt hätten die Themen Mindestlohn, gemeinsames Lernen,
Bekämpfung der Leiharbeit und die Suche nach sozialer Gerechtigkeit.
„Gezeigt hat sich auch, dass unsere Wähler sich vielleicht gar nicht
von dem haben beeindrucken lassen, was durch die Medien an eigenen
Streitereien rübergekommen ist.“

An seine eigenen Parteimitglieder appellierte Ernst, „mit der
permanenten Selbstbeschäftigung Schluss zu machen“. Der Wahlsonntag
habe gezeigt, „die Linkspartei spaltet und zerlegt sich nicht“. Mit
Blick auf die zukünftige Parteiführung der Linken meinte Ernst: „Es
wäre gut, wenn die Parteiführung breit demokratisch legitimiert
wäre.“ Die geringe Wahlbeteiligung bei Wahlen zeige, dass sich die
Bürger zunehmend von diesem System abwendeten. „Wir müssen auch die
Demokratie zurückerobern. Dazu gehört die direktere Demokratie. Das
sollten wir auch bei der Wahl unseres Führungspersonal durch die
Basis praktizieren.“

Pressekontakt:
Leipziger Volkszeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/233 244 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de