Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu ausländischen Berufsabschlüssen

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Bei der Verabschiedung des Gesetzes ging
die Bundesregierung davon aus, dass sich 300 000 Menschen die
erleichterte Anerkennung zunutze machen könnten. Laut den ersten
Zahlen haben aber nur rund 30 000 einen entsprechenden Antrag
gestellt – ein Erfolg sieht anders aus. Schuld daran ist allerdings
nicht vorrangig die Bundesregierung, sondern die Länderebene. Denn
längst nicht alle Berufe sind – wie etwa Arzt, Hebamme oder
Rechtsanwalt – in Bundesgesetzen geregelt. Viele andere
Qualifikationen fallen in die Zuständigkeit der Länder, darunter zum
Beispiel Lehrer oder Ingenieure. Und genau da hakt es noch immer
gewaltig. Aktuell haben lediglich fünf der 16 Bundesländer
entsprechende Regelungen erlassen. Der Staat verschenkt damit ein
wichtiges Potenzial – mit Blick auf den Fachkräftemangel ist das
unverantwortlich. Es scheint jedoch, als hätten manche
Landespolitiker das noch immer nicht begriffen. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de