Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zum NSU-Prozess

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der Münchner NSU-Prozess wurde jetzt so
fortgesetzt, wie es nach dem Auftakt in der vergangenen Woche zu
erwarten, nicht wenige würden auch sagen: zu befürchten war. Mit
Anträgen der Verteidigung auf Unterbrechung, Verlegung, nochmalige
Prüfung der Verfahrensbedingungen. Das sieht nach Schikane aus, ist
es aber nicht in jedem Falle, wenn man sich nur an die
Auseinandersetzungen im Vorfeld erinnert. Für die Angehörigen der
Opfer ist das natürlich alles furchtbar. Nicht nur, dass sie kaum
nachvollziehen können, was da abläuft. Für die meisten bedeutet die
Anwesenheit im Gerichtssaal auch einen enormen Aufwand. Das Münchner
Verfahren lässt sich aber nicht im Schnellverfahren durchziehen. Die
Bedingungen, um die jetzt so nervenaufreibend gestritten wird, sind
schließlich konstitutiv für die Qualität von Prozessführung und
Urteil. Immerhin konnte, im zweiten Anlauf, die Anklage verlesen
werden. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de