Mitteldeutsche Zeitung: “Mitteldeutsche Zeitung” (Halle) zum Asyl-Sondertreffen in Brüssel:

Abgelegt unter: Allgemein |





Auch wenn es am Sonntag noch keine Beschlüsse gab,
so ist die Richtung doch absehbar, in die diese Union nun gehen wird.
Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz, der sich seiner
unpopulären, aber letztlich doch wirksamen Abschottungsvor-schläge
rühmte, hat bereits gewonnen, noch bevor er am kommenden Wochenende
den halbjährlich rotierenden EU-Vorsitz übernimmt. Aus seiner
Regierung stammt der Entwurf dieser neuen Solidarität, die vor allem
in der Zurückweisung weiterer Ankömmlinge bestehen soll. “Europe
First” wird zur Politik der 28 erhoben. Damit bleiben nur ein
straffer Grenzschutz und Aufnahmezentren in Drittstaaten übrig. Die
EU löst nichts, sie grenzt aus. Dem Populismus wird nichts
entgegengesetzt, man gibt ihm recht.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de