Mitteldeutsche Zeitung: Polens Ex-Premier Mazowiecki rügt deutsche Kritiker des Papstbesuchs

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Halle. Der ehemalige polnische Ministerpräsident
Tadeusz Mazowiecki kann die Kritik am Auftritt von Papst Benedikt
XVI. im Bundestag nicht nachvollziehen. „Ich verstehe diese Kritik
nicht“, sagte er der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“
(Online-Ausgabe). „Es ist selbstverständlich, dass der Papst im
Bundestag spricht. Er spricht auch in der Uno. Warum sollte er da
nicht im Bundestag sprechen können?“ Den Hinweis, ein Religionsführer
habe in einem Parlament nichts zu suchen, lässt Mazowiecki nicht
gelten. „Der Papst ist eine große moralische Kraft“, erklärte er.
„Und das ist sehr wichtig.“ Der 84-Jährige war führender Repräsentant
des katholischen Widerstandes gegen das kommunistische Regime.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de