Mitteldeutsche Zeitung: Politik Schüler müssen Toilettenpapier selbst mitbringen – Grundschule zieht Konsequenz aus Zerstörungen

Abgelegt unter: Allgemein |





Zu drastischen Maßnahmen hat die Leitung der
Grundschule im Wittenberger Stadtteil Reinsdorf gegriffen, nachdem
die Schultoiletten immer wieder mit Vorsatz verschmutzt worden sind:
Die Kinder müssen vorerst ihr Toilettenpapier selbst mitbringen. Das
berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung
(Dienstagausgabe). „Das Problem zieht sich schon über Jahre hinweg“,
sagt Schulleiterin Gabriele Köhler. Immer wieder verwüsteten Kinder
die Toiletten mit Papierrollen und feuchten Papierbatzen. Immer
wieder habe es Belehrungen, Informationen und Diskussionen gegeben.
Vergangenen Mittwoch sei das Ausmaß so groß gewesen, dass sie den
Eltern am nächsten Tag mitgeteilt habe, das Papier stellen zu müssen.
Die Maßnahme sei befristet, die Grundschulkinder könnten Toiletten
der Sekundarschule im ersten Stock nutzen und für Notfälle hätten
Lehrer Papier bereit. Aus dem Kutlrusministerium gibt es
Rückendeckung für die Schulleiterin. „Wir sehen das in
Eigenverantwortung der Schulleitung“, sagt Sprecher Thilo Hoffmann.
Rechtlich sei das Vorgehen gedeckt.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de