Mitteldeutsche Zeitung zu Impfstart in Sachsen-Anhalt

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Mit der Impfung von Edith Kwoizalla kommt nun neue, berechtigte Hoffnung auf, dass dieses todbringende Virus in absehbarer Zeit gestoppt werden kann. Doch das ist kein Selbstläufer. Es braucht ein hohe Impfbereitschaft in der Bevölkerung. Denn der Kampf gegen das Virus kann nur gewonnen werden, wenn sich viele impfen lassen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/47409/4799755
OTS: Mitteldeutsche Zeitung

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de