Mitteldeutsche Zeitung: zu Niedrigzins und schwarze Null

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die Europäische Zentralbank hat mit extrem niedrigen Zinsen
seinerzeit kurzfristig auf die Finanzkrise reagiert – und damit langfristig ein
neues Problem geschaffen. Weil Sparkonten nichts mehr abwerfen, investiert alle
Welt in Aktien und Immobilien – mit dem Effekt, dass sich Kurse und Preise Woche
für Woche weiter von den Realitäten entfernen. Natürlich kann man jetzt in
dieser Phase billig einen Kredit aufnehmen. 15 Prozent aller Firmen in der EU
sind bereits “Zombieunternehmen”, am Leben gehalten nur von Niedrigzinsen.
Sobald sich der Zins auch nur normalisiert, werden die Kartenhäuser
zusammenfallen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de