Mitteldeutsche Zeitung: zu Putin

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Einen echten Neuanfang wird es mit Putin als
Präsident aber nicht mehr geben. Wer aber Einfluss auf die künftigen
Beziehungen zu Russland nehmen will, der darf die Verbindungen im
Hier und Jetzt nicht kappen. Das hört sich abstrakt an, lässt sich
aber politisch-konkret durchbuchstabieren. Die Krim-Annexion darf
nicht akzeptiert werden. Die Sanktionen müssen gelten, bis die Gründe
entfallen. Zugleich bleibt es aber alle Anstrengungen wert, Kriege
und Konflikte wie in Syrien oder der Ostukraine durch diplomatische
Initiativen möglichst zu entschärfen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de