neues deutschland: „neues deutschland“: Prostituiertenorganisation Hydra verurteilt Diskriminierung von Huren

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Anlässlich des Internationalen Hurentages am
Sonntag kritisiert Friederike Strack von der Berliner
Prostituiertenorganisation Hydra die Legalisierung der Prostitution
in Deutschland als „halbherzig“. „Es gibt noch immer Gesetze, die
Prostituierte diskriminieren“, so Strack gegenüber der in Berlin
erscheinenden Tageszeitung „neues deutschland“ (Samstagausgabe). Als
Beispiel nannte sie das Werbeverbot. „Das ist absurd, weil
Prostituierte nicht für »Safer Sex« werben dürfen, was sie schützen
würde, denn dann würde in der Anzeige das Wort Sex auftauchen.“

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de