NRZ: Hohe Auslastung von Gefängnissen in NRW

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Es wird immer enger in Nordrhein-Westfalens Gefängnissen. Im
Durchschnitt waren im Jahr 2019 von rund 18.900 verfügbaren Plätzen 15.737
belegt, bestätigte das Justizministerium der Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung
(NRZ, Freitagsausgabe). Aktuell sind 1566 Plätze nicht belegbar, weil in
verschiedenen Justizvollzugsanstalten Sanierungs- oder Bauarbeiten anstehen.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die durchschnittliche Belegungszahl um 91
Inhaftierte gestiegen. Der Grund dafür liegt vor allem an den steigenden Zahlen
im offenen Vollzug. Hier gab es eine Steigerung von 245 belegten Plätzen: Im
Jahr 2018 belegten Inhaftierte 3129 Plätze im offenen Vollzug, im vergangenen
Jahr waren es 3374.

Besonders eng bleibt es jedoch im geschlossenen Männer- und Frauenvollzug. Die
Auslastung war hier mit mehr als 90 Prozent nach wie vor hoch, auch wenn sie im
vergangenen Jahr auf 93,9 Prozent im Vergleich zum Jahr 2017 (95,3 Prozent)
geringfügig sank.

Prinzipiell unterliegen die Belegungszahlen in den Justizvollzugsanstalten im
Laufe eines Jahres Schwankungen. So sei die Auslastung zu Jahresbeginn meist
geringer – auch als Folge der wirkenden Weihnachtsamnestie.

Pressekontakt:

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/58972/4518900
OTS: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de