Rechtsextremismus: Aus Fehlern lernen / Kommentar von Sebastian Kaiser

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Sind 350 rechtsextreme Verdachtsfälle viel bei rund 300000 Beschäftigten in den Sicherheitsbehörden? Nein. Es zeigt, dass die große Mehrheit der Polizisten und Soldaten in diesem Land fest auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. Man sollte sich aber auch nicht täuschen lassen. Denn in den vergangenen Jahren wurde nur allzu oft deutlich, wie groß die Probleme bei Polizei und Bundeswehr sind, wenn es darum geht, in den eigenen Reihen zu ermitteln und Extremisten auffliegen zu lassen. (…) Kürzlich konnte man in Nordrhein-Westfalen einen Innenminister beobachten, der aus allen Wolken fiel, als eine rechtsradikale Chatgruppe in der Polizei enttarnt wurde – mehr oder wenig zufällig. Es gibt noch eine andere Institution, die sich lange gegen eine wissenschaftliche Aufarbeitung von Missständen gesträubt hat. Die Kirche hat dafür einen hohen Preis bezahlt. Die Politik sollte daraus lernen. http://www.mehr.bz/khs225p

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/59333/4718422
OTS: Badische Zeitung

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de