Rheinische Post: Clan-Razzien in NRW: Polizei kontrolliert 26.100 Personen

Abgelegt unter: Allgemein |





Mit einer Serie an Razzien sind nordrhein-westfälische
Sicherheitsbehörden gegen kriminelle Familienclans vorgegangen. So gab es allein
in diesem Jahr schon 720 Kontrollaktionen gegen Clankriminalität, wie aus einer
Antwort des NRW-Innenministeriums auf eine Anfrage der “Rheinischen Post”
(Montag) hervorgeht. Im zweiten Halbjahr 2018 hatte es bereits 140 Kontrollen
gegen Clans gegeben. Seit der Erfassung solcher Razzien im Juli 2018 haben damit
insgesamt 860 Durchsuchungen stattgefunden.

Die Fahnder kontrollierten bei diesen Razzien mehr als 26.100 Personen, allein
19.200 in diesem Jahr. Weit mehr als 10.000 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten
stellte die Polizei im Rahmen der Kontrollen fest. Darüber hinaus wurden mehr
als 1500 Sicherstellungen durchgeführt. Rund 350 Personen wurden festgenommen.
Die meisten Durchsuchungen fanden in der Clan-Hochburg Essen statt, wo die
Polizei 198 solcher Einsätze fuhr. Es folgen Duisburg (148) und Dortmund (143).
Insgesamt wurden 2457 Objekte von Polizei, Zoll und anderen Sicherheitsorganen
durchsucht, die in Zusammenhang mit Clankriminalität stehen; allein in diesem
Jahr waren es 1617. In fast 1100 Fällen handelt es sich bei den durchsuchten
Objekten um Shisha-Bars. Von den kontrollierten Objekten waren laut
Innenministerium die wenigsten beanstandungsfrei. Über 150 Lokalitäten wurden
aufgrund erheblicher Mängel sofort geschlossen.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4448982
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de