Rheinische Post: Dobrindt: Deutschland soll bei autonomen Fahren Weltspitze werden

Abgelegt unter: Allgemein |





Nach dem Wunsch von Bundesverkehrsminister
Alexander Dobrindt (CSU) sollte Deutschland Spitzenreiter beim
autonomen Fahren werden und als erste Nation ein serienreifes autonom
fahrendes Auto liefern. „Das ist das Ziel“, sagte Dobrindt der in
Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Wir
haben dafür alle Voraussetzungen geschaffen und sind als Politik bei
einer Innovation erstmals aktiv vorangegangen, anstatt erst darauf zu
reagieren. Jetzt ist die Automobilindustrie am Zug.“ Die deutschen
Unternehmen hielten weltweit die mit Abstand meisten Patente für das
automatisierte Fahren, auch das digitale Testfeld sei einzigartig.
Beim Breitbandausbau hält Dobrindt an den Zielen der Bundesregierung
fest. „Unser Ziel, flächendeckend bis Ende 2018 einen schnellen
Internetzugang von mindestens 50 Mbit/s zu ermöglichen, werden wir
erreichen“, versprach Dobrindt. Bis 2025 müsse Glasfaser in allen
Regionen und allen Gemeinden verfügbar sein. Als falsch bezeichnete
es der CSU-Minister rückblickend, dass die Zuständigkeiten für die
Digitalisierung auf mehrere Ministerien aufgeteilt wurden. „Die neue
Bundesregierung sollte die Kompetenz für den Ausbau der digitalen
Infrastruktur und die Rahmenbedingungen für die digitale
Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft in einem Haus
bündeln.“

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de