Rheinische Post: Klingbeil mahnt weitere Investitionen und Ausgaben für Sozialpolitik an

Abgelegt unter: Allgemein |





Trotz der abflauenden Konjunktur und der
erwarteten Steuermindereinnahmen hat SPD-Generalsekretär Lars
Klingbeil weitere Investitionen und Ausgaben für Sozialpolitik
angemahnt. “Investitionen in den sozialen Zusammenhalt unserer
Gesellschaft müssen weiter möglich bleiben”, sagte Klingbeil der
Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Mittwoch). Es gebe eine Mehrheit in
der Mitte der Gesellschaft, die mittlerweile über zentrale soziale
Fragen wie bezahlbaren Wohnraum diskutiere. “Die lassen wir als SPD
damit nicht alleine”, sagte Klingbeil. Er erwarte mehr Konflikte mit
der Union. “Klar ist, dass wir in den kommenden Monaten eine
Zuspitzung in der Bundesregierung erleben werden”, sagte Klingbeil.
Die Union rufe nach Steuersenkungen und wolle den Soli selbst für
Superreiche abschaffen. “Und wir als SPD gehen konsequent den Weg von
sozialem Zusammenhalt, etwa durch die Grundrente und bei
Zukunftsinvestitionen in die digitale Infrastruktur sowie in
Bildung”, sagte Klingbeil. Die konkreten Zahlen der Steuerschätzung
an diesem Donnerstag gelte es abzuwarten, so der SPD-Politiker.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de