Rheinische Post: Merz für Begrenzung der Amtszeiten der Bundeskanzler

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Kandidat für den CDU-Vorsitz Friedrich Merz
hat sich für eine gesetzliche Begrenzung der Amtszeiten für
Bundeskanzler ausgesprochen. „Ich bin der Auffassung, dass man
grundsätzlich nicht länger als zwei Amtszeiten machen sollte, denn
die Aufgaben und die Verantwortung kosten enorm viel Kraft und
Energie“, sagte Merz der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag).
„Mein Hauptargument ist aber, dass der Wechsel der Demokratie
guttut.“ Merz sieht seine Zeit in der Wirtschaft als Vorteil für die
Kandidatur und eine mögliche Rückkehr in die Politik. „Ich bin der
Meinung, es ist immer ein Vorteil, verschiedene Lebenswelten kennen
gelernt zu haben.“ Auf die Frage, ob er als Spitzenmann der
Wirtschaft überhaupt das normale Leben der Menschen kenne, betonte
er: „Meine Wurzeln und meine Heimat liegen in einer Kleinstadt im
Sauerland. Die Menschen dort wissen, dass ich bodenständig bin, das
Leben und die Sorgen der Leute kenne.“

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de